Erfolgreicher WLAN-Start

Profil schärfen und Attraktivität steigern: Mit diesem Ziel startete das Ende 2016 das freie WLAN in der Flensburger Innenstadt. Bereits im Laufe des ersten Monats haben sich rund 13.000 Nutzer in das WLAN eingewählt.
Die Stadtwerke Flensburg und der Stadtmarketing Flensburg e. V. bieten seit Ende 2016 kostenfreies und schnelles Internet per WLAN in der Fußgängerzone der Fördestadt an – mit Erfolg, wie die Nutzerzahlen zeigen:
„Eine tolle Resonanz für das Projekt und ein klares Zeichen dafür, dass dies der richtige Schritt war“, so Jonathan Seiffert, bei der IHK Flensburg verantwortlich für PACT 2 (Partnerschaft zur Attraktivierung von City-, Dienstleistungs- und Tourismusbereichen). Das neue WLAN ist ein Teilprojekt des PACT 2. „Mit dem WLAN schärfen wir das Profil der Innenstadt als moderne und zukunftsorientierte Einkaufslage. Das freie Surfen ist dabei ein super Service für die Gäste, und gleichzeitig haben wir durch die automatische Verlinkung auf die mobile Seite flensburg-shopping.de eine richtig gute Werbemöglichkeit. So greift das eine Teilprojekt in das andere.“ Es entstehe eine positive Dynamik für die gesamten PACT 2-Maßnahmen, erklärt Seiffert weiter.
Einkaufsstadt
Das Sendegebiet erstreckt sich vom Norder- bis zum Südermarkt und deckt auch die untere Angelburger Straße ab. Das Angebot können alle Besucher und Gäste der Flensburger Innenstadt nutzen. Stefan Thurner, Geschäftsführer von Intersport Hans Jürgensen und Vorstandssprecher des Stadtmarketing Flensburg, freut sich über den zusätzlichen Service: „Damit wird die Flensburger Innenstadt mit ihren zahlreichen Geschäften und Restaurants als Einkaufsstadt noch attraktiver für Gäste aus der Region und Skandinavien. Mit dem freien WLAN möchten wir vor allem Touristen und Tagesgäste ansprechen, die unsere schöne Innenstadt besuchen.“
„Wir wollen in den nächsten Jahren ganz Flensburg mit schnellem Internet per Glasfaser ausstatten und damit zukunftssicher machen. Die Fußgängerzone ist hierbei ein ganz wichtiger Baustein unseres Projektes“, ergänzt Heinz-Gerhard Gülck, Vertriebsleiter der Stadtwerke Flensburg.
Die Kosten für die Investition in das Glasfasernetz als Basis für das WLAN tragen die Stadtwerke. Der Betrieb wird durch PACT 2-Mittel finanziert. Projektträger ist das Stadtmarketing Flensburg, das die Abgaben der Grundstückseigentümer im PACT-Gebiet in konkrete Projekte investiert.
Zum Shopping-Guide: www.flensburg-shopping.de
WNO, 2/2017